Hast du was zu sagen?

Word ist sowas von 2013....

Word ist sowas von 2013….

Oder benutzt du Powerpoint? Powerpoint ist nun doch ein nützliches Werkzeug: für superschicke Arbeitsblätter und noch schickere (beambare) Tafelbilder. Schnell erstellt und es sieht auch noch ultraschön aus! Als pdf-Datei gespeichert, ist das künstlerische Werk auch noch im schulischen eLearning-Portal verwertbar. Nur ungern lasse ich mein geliebtes CorelDraw im Stich. Aber der (neudeutsch) Workflow ist einfacher und fixer.

Im Entwurf/Seite einrichten auf A4-Größe stellen (Hoch- oder Querformat) und dann das leere Blatt bestücken: abgerundete Rechtecke finde ich schick (die sind „betextbar“) und bekommen über die Zeichentools/Format High-End-Aussehen (mein Favorit: Intensiver Effekt – Blau Akzent 1). Dazu sind diese Dinger noch per Einfügen/Formel mathematisch unantastbar bestückbar. Dazu noch schicke Bilderchen mit Rahmen oder Freistelleffekten, Erklär-Bär-Pfeile mit Sprechblasen… und wenn man dann noch der administrierende Besitzer des schuleigenen Farblasers (bis A3, mit eigener eMail-Adresse [sic!]) ist: dann liegen 20 schicke Arbeitsblätter am nächsten Morgen bereit in der Schule. Die Welt ist bunt. Ein paar meiner aktuellen Werke:

Natürlich darf ein Hinweis auf dieses VIDEO nicht fehlen….

Und natürlich, damit es sehr ordentlich wird: dies Menü bewirkt wahre Wunder:

Ausrichten, Verteilen und Raster

Ausrichten, Verteilen und Raster