Make Physik great again!

Make „Physik“ great again

Ein kleiner Test in Physik (Klasse 6) zum Messen, Ablesen und zum Darstellen von Wertepaaren in Koordinatensystemen brachte in einer „Freiraumaufgabe“ wieder zutiefst kreative Antworten zu Tage. Die Aufgabe (in der Vorstunde besprochen…) war: „Beschreibe, wie Schiffe die Tiefe des Meeres unter sich bestimmen. Fertige auch eine Skizze dazu an.“ Die rein statistische Auswertung der kleinen „Schriftlichen LernErfolgsKontrolle“ (MäcVorPomm-Sprech) stellt zufrieden. Der wahre Schatz ist jedoch die Sammlung der goldigsten Gedanken und Skizzen:

Oder sie schicken einen Taucher.

 

Früher hat man es mit einem Seil gemacht. Aber ganz ehrlich, wer hat schon Lust stundenlang so ein doofes Seil ins Wasser zu lassen.

 

Sie könnten ein langes Seil ins Wasser lassen, das würde aber schnell sehr lange dauern und wäre ziemlich anstrengend. Also empfehle ich den Schifffahrern heutzutage ein modernes Gerät zu kaufen, welches soetwas abmisst.

 

Also das Schiff hat in seinem Boot ein Radar und damit sendet man so Schallwellen runter und wenn es am Boden ankommt, sendet das Schallwellen zurück und das Gerät „fängt“ die auf und dann weiß man das.

 

Man baut aus einer Schnur eine Art Lineal. Am Ende bindet man Blei ran und macht alle 5m einen Strich an die Schnur.

 

Die Schiffe hatten früher so ein Rohr…

Und zur Erbauung eine kleine Galerie der schönsten, verrücktesten und einmaligen Skizzen:

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.