Die Kunst des unsachlichen Argumentierens

Vince und ???

Vince und ???

Mein Lieblings-Vince-Ebert darf hier nicht fehlen:

Aus dem Online-Tagebuch der Mitglieder des publizistischen Netzwerks Die Achse des Guten

Vince Ebert: Die Kunst des unsachlichen Argumentierens

Ob Nahostkonflikt, Homöopathie-Debatte oder Energiewende – zahllose Blogs, Polit-Talkshows und Zeitungsartikel stellen Tag für Tag die verschiedensten Themen zur Diskussion. Soll die LKW-Maut auch für Bierbikes gelten? Ist „Gaucho“ ein Schimpfwort? Wie wäre es mit einer Frauenquote für Päpste?

In den meisten Fällen haben wir zwar eine klare Meinung, aber blöderweise kein gutes Argument zur Hand. Kein Problem. Mit den folgenden zwölf Tipps behalten Sie in sämtlichen Diskussionen die Oberhand und bringen darüber hinaus Ihre Diskutanten zur Weißglut:

Weiterlesen

Hätte Hattie nur…

Hattie - Hätte - Fahrradkette

Hattie – Hätte – Fahrradkette

… ja was eigentlich? Rolf Schulmeister und Jörn Loviscach zerlegen nun auch noch die Hattie-Studie: den Beitrag im Lehrerfreund lesen.

Die Sache mit den Kompetenzen…

Der hat auch Kompetenzen...

Der hat auch Kompetenzen…

In der FAZ erschien ein Beitrag von Wolfram Meyerhöfer (Universität Potsdam) Meyerhöfer ist kein Bildungsökonom und Prognostiker. Er ist als Mathematiker von Haus aus Analytiker und lehrt Mathematikdidaktik. In seinem Beitrag analysiert er die empirische Bildungsforschung. Deren Ziel sei nicht, das Lernen zu verstehen und zu verbessern.

Meyerhöfer beschreibt, wie sich Schulen fast vollständig im Würgegriff von Testinstitutionen befinden und beschäftigt sich damit,  ob wir tatsächlich alles Menschliche für vermess- und standardisierbar halten. Und authentisch weist er nach, das bereits das Vermessen von „nur“ mathematischen Leistungen scheitert.

Weiterlesen

1 3 4 5